Workshop für Ruhe und Gelassenheit

Ändere negative Gefühle, wie Ängste, Sorgen, Ärger usw. innerhalb von 60 Sekunden in gute, positive Gefühle, wie Ruhe und Gelassenheit.

Wir haben zwei unterschiedliche Nervensysteme.

Das zentrale Nervensystem wird vom Bewusstsein gesteuert. Es ermöglicht uns, zu reden, zu sehen, uns zu bewegen usw.

Das autonome Nervensystem wird vom Unterbewusstsein gesteuert. Es verstärkt oder verringert die Pulsfrequenz, den Blutdruck, Blutfluss usw. Es ist unterteilt in sympathisches und parasympathisches Nervensystem. Das sympathische Nervensystem ist ähnlich wie ein Gaspedal, für mehr Aktivität zuständig, während das parasympathische System wie ein Bremspedal, eher für Beruhigung sorgt.

Sorgen, Ängste, Ärger und andere negativen Gefühle werden im sympathischen Nervensystem befeuert. Ruhe und Gelassenheit eher im parasympathischem System.

Beim Autofahren können wir mit einem Tritt auf das Bremspedal, das Auto zum Stehen bringen. Und das gleiche können wir mit dem Nervensystem machen.

Wenn das sympathische System feuert, können wir bewusst mit dem parasympathischen System - also dem Bremspedal - dagegen wirken. Da reicht eine kleine Übung, die nicht länger als 60 Sekunden dauert.

In diesem Workshop erklären wir, wie Du mit Selbsthypnose jeder Zeit in der Lage bist, Dich zu beruhigen.

Der nächste Workshop findet am Dienstag 27. Februar 2024 um 20.30 Uhr per Zoom Call statt.

Registriere Dich einfach, um teilzunehmen. Du erhältst den Zoom Link rechtzeitig per E-Mail.

Wenn Du mehr Ruhe und Gelassenheit erleben möchtest, dann registriere Dich.

Der Projektbeitrag liegt bei 49€.